Dienstag, 27. Januar 2015

Erinnerung: Lillelütt ist umgezogen =)

Da ich noch den ein oder anderen Leser hier auf dem Blog habe, der es noch nicht in mein neues "Domizil" geschafft hat, hier noch einmal eine kleine "Erinnerung".



Ihr findet den Blog jetzt auf: www.lilleluett.de. Den passenden Bloglovin-Feed gibt es >>> hier <<<

Mittwoch, 7. Januar 2015

Einmal "link"s... dann immer gerade aus und dann kannst du es eigentlich nicht verpassen - Lillelütt ist umgezogen!

Während hier noch in den letzten Tagen Beiträge von mir kommentiert wurden, war der Blog eigentlich schon längst in Umzugkartons gepackt =).



Seit gestern sieht es so aus, wie ich es gerne hätte und von daher: Ich würde mich sehr, sehr, sehr freuen wenn ihr mich auch in meinem neuen "Blogheim" besuchen kommt.

Da ich von Blogspot zu Wordpress gewechselt habe, kann ich leider meine Google-Friends nicht mitnehmen *schniff*. Aber vielleicht nutzt der ein oder andere von euch ja auch Bloglovin, dann fügt mich doch dort einfach eurer Feedliste hinzu. Ich würde mich sehr freuen.

Leider müssen auch meine Bloglovinleser mich einmal neu liken. Bloglovin unterstützt keine Umzüge *schniff*.

Daher: An all meine bisherigen Leser (Bloglovin, Google Friends oder was auch immer): Ich würde mich MEGA freuen wenn ihr mir weiter folgt. Den "neuen" alten Blog findet ihr bei Bloglovin jetzt hier gelistet:


Ach und wer noch nicht so ganz weiß ob er mir weiter folgen will oder nicht, natürlich könnt ihr auch einfach direkt meinen Blog besuchen ^^;. Hier findet ihn unter der bekannten Domain:  


Bis bald *wavywave*
eure Christiane

Dies ist mein letzter Post hier. Ich werde in Kürze den Blog "schlafen" legen.

Sonntag, 4. Januar 2015

Keks & Stempel = Glückskeks... oder so!

Schnell und unkompliziert sollten sie eigentlich sein (denn es gab noch sooooooo viel anderes im Haushalt zu tun). Aber fertige Backmischungen für Plätzchen am 30.12? Das könnt ihr glatt vergessen =). Die Regale waren ratzefatze leer.


Auch das Nachfragen bei der Verkäuferin half da wenig... es war wie es war: der Teig musste selbst hergestellt werden ^^; (normalerweise mache ich das inzwischen auch immer, aber manchmal, wenn es schnell gehen soll, dann bin ich so einer Backmischung nicht abgeneigt... aufpeppen kann man die ja immer noch =<^.^>=).

Also wurde spontan im Geschäft alles zusammen gekauft, was ich für wichtig für so einen "selfmade" Plätzchenteig hielt.

So landeten zu Hause dann:

400gr Mehl
250gr Butter
150gr Zucker
1 Packung Vanillezucker (Das nächste Mal greif ich aber lieber auf richtige Vanille zurück)
1 Packung Backpulver
1 Ei
eine Prise Salz

in der Rührschüssel =). Da der Teig mir am Ende aber etwas zu pulverig war, hab ich noch einen Minischluck Wasser hinzugegeben.


Der Teig und die Kinder wurden dann auf meinen Mann und mich "aufgeteilt" =). Während sich der Große und die Kleine zusammen mit Papa um Neujahrsplätzchen kümmerten (Schweinchen, Herzen, Pilze und Co... teilweise mit Kleeblatt Schmuck), waren mein Mittlerer und ich für die "Glückskekse" zuständig (die natürlich überhaupt nichts mit den "richtigen" Glückskeksen aus Japan zu tun haben... aber das habt ihr inzwischen bestimmt selbst mitbekommen *grins*).

Kurz vor Weihnachten habe ich mir im Laden meiner Mutter nämlich einen Keksstempel mit "Viel Glück" gegönnt. Der passt nicht nur zu Neujahr/Silvester, sondern auch zu Geburtstagen und Co.... und das Schweinchengesicht fand ich einfach zuuuu süß =).

Der Teig für die "Glückskekse" wird vor dem "Stempeln" portioniert und zu kleinen Bällen geformt. Dann Ball für Ball unter den Stempel legen und "plattdrücken", dabei aber nicht vergessen genügend Mehl sowohl auf, als auch unter dem "Ball" zu streuen. Sonst klebt der hübsche Keks am Tisch oder Stempel. Wir haben sogar den Stempel noch einmal extra "eingemehlt". Manch gestempelter Teig hing trotzdem sehr am Stempel und wir mussten dann erneut einen Ball aus dem Teig formen und den Keks zurecht drücken.

Die Kanten der Viel-Glück Kekse gehen natürlich sauberer auszuarbeiten, aber beim Backen mit Kindern ist Optik nicht unbedingt der ausschlaggebende Punkt... sondern der Spaß und der Keksgeschmack am Ende =).


So, das Bild sagt eigentlich schon alles: Frohes, glückliches, neues Jahr euch!!!!

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Cord kann ich auch =) - oder wie Balloony und ich Freunde wurden *grins*

Ich gebe es ja zu... Jersey zu vernähen ist auf jeden Fall einfacher, als feste, undehnbare Stoffe. Man muss jedenfalls bei Baumwolle und Co doch schon mehr auf die Paßform achtgeben... Nachgeben gehört nicht zu den Stärken dieser Stoffarten.


Aber man möchte ja nicht nur immer Jersey vernähen. Daher landete schon vor einiger Zeit mal dieser gepunktete Cord in meinem Stoffregal... nur vernäht wurde er nie *lach*. Dann aber habe ich  in einem Stoffladen vor Ort noch diesen niedlichen Tiercord gefunden (der auch ungeplant in meiner Tüte landete... eigentlich wollte ich was gaaaaaaaaaaaaaaaaanz anderes im Stoffladen kaufen... aber dies Stöffchen "lächelte" mich einfach an *grins*...).


Zuhause musste ich dann feststellen, das diese beiden Cordstoffe perfekt zueinander passen. Also wurde Dawanda nach "undehnbaren Hosenschnittmustern" für Kinder durchforstet und ich bin dann letztendlich bei Nanodas "Balloony" hängengeblieben. Die Hose kommt zwar nicht ganz ohne undehnbaren Stoff aus, aber der Schnitt wirkte einfach so pfiffig, so anders... das es genau dieser sein musste.



Den hellgrünen Bündchenstoff hatte ich duch Zufall hier auch noch gerade rumliegen. Er ist 1 zu 1 der Farbton von den hellgrünen Punkten auf dem Cord. Stoffjackpot sozusagen =).


Der Schnitt und das Ebook sind genau so, wie ich es mir beim Kauf erhofft hatte. Da werden bestimmt noch weitere Balloonys folgen.

Verlinkt bei Kiddikram und Meitlisache.

Montag, 8. Dezember 2014

Alles Neu macht der...

Ich wollte es schon längst fertig haben. Hier alles ein wenig aufpolieren... neugestalten und viel, viel besser machen. Aber irgendwie rennt mir die Zeit momentan davon.

Daher haben das Lillelütt und ich beschlossen, das Neue... das Andere, das gibt es erst im neuen Jahr =).... Alla: Neues Jahr - neues Blogdasein *grins*.


Und wo wir gerade so beim Lillelütt sind... Kennt ihr unseren kleinen Mitbewohner eigentlich? Dieses schnuffelige Etwas, welches vor 7 Jahren  bei uns eingezogen ist (nachdem meine Schwester dem Tierchen 'auf die Welt geholfen hatte')? Falls nicht, dann hat sich das ja jetzt gerade geändert *grins* und wenn ich euch jetzt frage, ob ihr ihn kennt, dann könnt ihr es bejahen =).

In Zukunft möchte ich jedenfalls meinem kleinen Blognamensgeber hier mehr Raum geben wollen. Bisher habt ihr ihn nun als Favicon auf diesen Blog finden können (schaut doch mal oben auf den "Reiter" der Seite... da seht ihr das kleine Bildchen direkt neben dem Blognamen... schon seit Monaten ^^;... aber vielen vielleicht gar nicht vorher aufgefallen). 

Also seid gespannt auf das neue Jahr ^^;... einen kleinen Ap­pe­tit­hap­pen lasse ich euch schon da (denn obwohl ich es noch nicht schaffe alles bereits live umzusetzen, so sind die "Grundlagen" bereits alle fertig):


Ach ich freu mich schon... auf das neue Alte bzw. alte Neue.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Auch Testteilchen können tragbar sein =) - oder: Meine erste Schnittmusteranpassung

Vor cirka 3 Wochen, als ich auf der Suche nach Stoff für Weihnachtsgeschenke war, lief mir ein Traumstöffchen über den Weg. Super kuscheliger Sweat an dem ich nicht vorbei kam. Leider nicht unbedingt von der günstigsten Sorte.... aber wie das so ist, mit der Liebe auf dem ersten Blick, der Stoff musste es sein =).

Mir war auch schnell klar, ein Hoodie bzw. etwas mit wasserfallartigen Rundkragen sollte daraus entstehen. Also wühlte ich mich durch Rumsbeiträge durch, um Inspiration für Schnittmustern zu erhalten. Wie ist das eigentlich so bei euch? Nutzt ihr "Rums" nur zum Verlinken um andere auf euch aufmerksam zu machen, oder nutzt ihr es richtig als Ideensammelstelle, um euch zu inspirieren?


Ich jedenfalls bin beim Durchforsten von den "Rumsbeiträgen" mehrfach auf Martha von Milchmonster gestossen. Der Schnitt war irgendwie genau das, was ich wollte. Also habe ich nicht lange darum herum "gewusselt", sondern einfach den Kaufbutton gedrückt =).


Und wie es sich gehört, habe ich die Anleitung erst einmal ganz genau durchgelesen. Der Schnitt ist sehr körperbetont... was es nicht unbedingt einfach macht. Ich hab nämlich eine vermurkste Figur =D. Aber im Schnittmuster werden einem einige Tricks verraten, wie man den Schnitt auf seine "Körperform" anpassen kann....

... So... mhm... das gleich mit dem Traumstöffchen probieren?... Mhm... Ne das war mir dann doch zu gewagt für meine erste "Schnittanpassung" die ich jemals durchgeführt habe.


Also habe ich mich an den richtigen Stellen ausgemessen und mir dann ein paar "Probestöffchen"  geschnappt... natürlich mit der Absicht, das auch die Probeversion tragbar wird =D. Ich meine, wer würde schon den Chevron von Enememeins als "Testobjekt" verarbeiten, wenn das Teilchen danach nicht zum Anziehen wäre ^^;?


Im E-Book wird vom Anpassen des Oberteils zu einer Körbchengröße kleiner oder größer gesprochen (Durchschnitt liegt bei B)... Nun, mein Problem betrifft aber nicht nur eine Körbchengröße =D (und auch nicht nur zwei -.-). Auch wenn man es mir vielleicht nicht ansieht. Ich war trotzdem so mutig und habe die Anleitung einfach auch für ein etwas stark verlängertes, bzw. vergrößertes Oberteil angewendet und dabei einfach nur gehofft das am Ende das Ergebnis tragbar wird *lach*.


Zudem bin ich nicht so für Raffungen und habe daher, wie im Ebook beschrieben, dann auch die Variante ohne Oberteil Raffung verwendet.

Ich bin mit dem Ergebnis doch ziemlich zufrieden. Das Oberteil sitzt ganz gut, aber ich glaube ich werde es beim eigentlichen Teil dann noch ein wenig kürzen, so das der Taschenbereich vielleicht 1cm weiter oben anfängt. Das Unterteil sollte zudem im Hüftbereich noch etwas breiter sein. Für Leggings ist es, so wie es ist, wunderbar geeignet... bei Hosen zeichnet es manchmal dann doch ab. Nun ist aber auch der Stoff nicht ganz so dehnbar (also der türkisse)... Na mal sehen ^^;.

So, was sagt ihr zum "Testteilchen"? Habt ihr ähnliche Figurprobleme wie ich? Welche Schnittmuster könnt ihr vielleicht empfehlen bei "Figurungereimtheiten" ^^? Ich jedenfalls freue mich jetzt schon mächtig auf das Zuschneiden und Nähen des eigentlichen Teilchens... nur ob das noch was vor Weihnachten wird? Ich wage es zu bezweifeln. Erstmal müssen noch einige Weihnachtsgeschenke "gezaubert" werden.

Dieser Beitrag geht natürlich zum Rums, den von da habe ich ja auch die Schnittmusterinspiration ^^;.

Samstag, 22. November 2014

Das perfekte Trio oder: 3 ist nicht immer einer zuviel =^-^=

Ich hab hier eigentlich auf dem Computer noch so viel rumliegen was ich posten könnte... eigentlich... nur irgendwie fehlt bei jedem "Motiv" immer eine Ansicht. Ihr kennt das bestimmt, die Kleinen machen ja bei den Fotos meist doch eher das was sie wollen und nicht das was Mama will *lach*. Von daher müssen viele Fotos auf meinem Rechner noch auf die Veröffentlichung warten. Aber ich hoffe das ich bald alles nachgeshooted habe =).

Wie schön das es dann aber auch Motive gibt, wo ich nicht wirklich auf die Models angewiesen bin. Bzw. es auch mal ohne geht. Da hat man schneller alle Bilder zusammen.

Und so sind in der letzten Woche diese Bilder entstanden.


Vielleicht kommt euch das Motiv sogar irgendwie bekannt vor, denn ich habe bereits Bilder vom Enstehungsprozess vor ein paar Tagen auf Instagram gepostet (siehe rechte Spalte hier im Blog unter "Einblicke & Ausblicke").

Entstanden ist aber nicht nur ein kuscheliger Loop, sondern gleich 3. Denn sie sind für 3 Freunde =). Und obwohl es sehr oft heißt, drei ist einer zuviel... bei diesen Dreien trifft es nicht zu. Die haben sich einfach nur gern (da paßt doch Cherry Pickings Lovely Stars richtig gut dazu ^^;).


Und da die 3 Kumpels immer zusammen 'rumhängen', fand ich, das auch die Loops dies wenigstens einmal veranstalten dürfen =). Zusammen auf die Wäscheleine werden sie wohl nicht mehr so schnell gelangen.

Eine kleine Besonderheit gibt es übrigens noch bei diesen Loops. Wenn ihr genau hinschaut, die Linien der Applikationen sind nicht 100% gerade (die Buchstaben sind geplottert, aufgenäht wurde nur Stern und Kreis). Das liegt daran, dass ich mich mal am Freihandsticken mit der Nähmaschine versucht habe. Nachdem ich die Dawanda Nähanleitung mit Piccola Loona gesehen habe, wollte ich diese Art von Nähen unbedingt einmal ausprobieren. Da ich zudem irgendwie unsaubere Nähte für dieses Motiv recht passend fand, nutze ich die Chance gleich und probierte mich mal an dem Freihhandsticken. Den richtigen Nähmaschinenfuß hatte ich hier zum Glück schon rumliegen.


Das Ergebnis jedenfalls hat mich echt überzeugt und das war bestimmt nicht mein letztes Mal das ich Freihandsticken (Nähmalen oder wie auch immer ihr es nennen wollt ^^) in meine Projekte integriere. Die 3 entstandenen Loops werden auf jedem Fall jetzt jeden Tag voller Stolz getragen. Was will ein Nähherz mehr =)?


Diese Loops wandern zu Made4Boys und Kiddikram.