Mittwoch, 11. September 2013

Buchtipp Freundebuch: Mein Krickel-Krakel Freundebuch

Unser Großer ist dieses Jahr in die Schule gekommen. Also konnte er sein "Kindergartenfreundebuch" nicht weiter nutzen. Sind ja keine Kindergartenfreunde mehr =). Kurzehand wurde dann bei der Oma der Wunsch nach einem tollen Freundebuch geäußert mit dem Vermerk das es ein Besonderes sein sollte. Kein Sharky oder sonst ein "Super cooles gerade angesagtes Monster/Superhelden Blabla Gedöns". Während des Telefonates mit meiner Mutter fiel mir dann die Krickel-Krakel Gruppe ein. Wir liebten und lieben die Bücher dieser Illustratorengemeinschaft. Als die Frage dann: "Gibt es nicht von denen ein Freundebuch?" und mit Ja beantwortet werden konnte, war uns klar: wir haben das Richtige gefunden. Das sollte es sein.

Ein paar Tage später traf es dann bei uns ein, ich (und auch unser Sohn) war vollkommen begeistert. Wirklich kein Nullachtfünfzehn Büchlein, desen Cover man mit jedem anderen Freundebuch auswechseln kann - um dann das Gleiche in den Händen zu halten. Es ist individuell. Ob man mal was ankreuzen muss, mal in Sprechblasen schreiben oder einfach ungewöhnliche Fragen wie "Das sage ich oft" beantworten muss. Es ist anders und das ist gut so. Natürlich fehlen auch hier die Standartfragen nicht, aber alles im Allem ist es einfach schöner verpackt. Ich kann nur jedem dieses Büchlein empfehlen! Und was ganz toll ist: Es heißte Freunde und nicht Schuldfreundebuch... so können alle Freunde reinschreiben (wenn man kleinlich veranlagt ist und ansonsten in einem Schulfreundebuch nur Schulfreunde eintragen läßt).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen