Donnerstag, 31. Oktober 2013

Happy Halloween - Grabhügelkuchen

Heute gibt es im Kindergarten meines "Mittleren" eine Halloweenparty und die Eltern wurden gebeten etwas für ein Buffet mitzubringen. Irgendwie fand ich es persönlich aber zu langweilig mich mit "Tomaten" oder "Brötchen" einzutragen. Es ist Halloween, also braucht man was schauriges ^^: Überlegt... getan... Google gefragt =D. Inspirationen findet man da ja genug. Auch eine Freundin von mir (ebenfalls Amerika verbunden durch ihren Mann ^^) füttert mich via Facebook immer mit neuen Ideen. Diesmal jedoch wurde ich bei Google fündig und fand das PERFEKTE Halloween Essen.... Einen Kuchen... einen schaurigen, leckeren Kuchen: DER GRABHÜGEL... mwhuaaaaa.....

Und das benötigt man dafür (+ Zutaten für den Kuchen):


Einen Maulwurfkuchen (ich habe mich für eine Fertigkbackmischung entschieden), Marshmallows (hätte nie gedacht, aber die schmecken SOOOOOOOOOOOOOOOo viel besser als Mäusespeck.... addicted.... leider *auf.die.figur.schiel*), Fledermäuse von Haribo, Zwieback (wie gut das wir ein Baby im Haus haben und daher mit Zwieback versorgt sind) und Schokolade zum Verzieren (hatten noch Couvertüre im Haus ^^).

Als erstes backt man den Kuchen. Mischt die Backmischung und schiebt das ganze in den Ofen. Jetzt beginnt der eigentliche Spaß. Man läßt die Schokolade aufweichen. Habe dafür einen kleinen Topf (in dem die Schokolade ist) in einen großen Topf mit Wasser gehängt und dies Wasser zum Kochen gebracht.

Jetzt schnappt man sich den Zwieback. Da meine ziemlich groß sind, habe ich nur 3 verwendet und bemalt diese mit der Schokolade beideseitig. Zum Trocknen wurden diese dann an eine Tasse gestellt:


Als nächstes schnappt man sich die Marschmallows und bemalt diese mit "gruseligen" Gesichtern. Meine Armee an Geistern sieht dann so aus:


Der Kuchen ist inzwischen wahrscheinlich fertig gebacken (also der Boden) und man läßt diesen Abkühlen. Währenddessen kann man ja schon die Schlagsahne steif schlagen, die für die Füllung benötigt wird. Kuchen jetzt weiter nach Anleitung auf der Backmischung fertigstellen und dann kommt das dekorieren. Ich habe als erstes die Grabsteine rauf getan, weil die am meisten Platz einnehmen, dann die Geister und zum Schluss noch die Fledermäuse.

Tja was soll ich sagen, mich überzeugt das Ergebnis =^^=


Schaurig und süß zu gleich =)


Blick von oben ^^:


Hoffe die Kinder im Kindergarten haben heute Spaß damit... ich hatte ihn jedenfalls beim Machen.

HAPPY HALLOWEEN euch allen. Und allen Kindern wünsche ich heute abend volle Halloweentaschen mit lauter süßen Krimskram =).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen