Donnerstag, 23. Januar 2014

Endlich rums ich auch einmal =)

Rums... so oft habe ich es in anderen Blogs gelesen und wusste in der Anfangszeit meines Bloglesens nichts damit anzufangen ^^: Dann endlich die Erleuchtung. Rums ist ein Blog auf dem jeden Donnerstag Links zu Selbstgemachten gesammelt wird =). Natürlich Posts vom Donnerstag... und das Wichtigste: Bei dem Selbstgemachten muss es sich um was handeln, was man für sich gemacht hat =). Ich find die Idee klasse, obwohl ich schon zugeben muss, dass ich am liebsten für die Kinder nähe. Aber da ich ja heute mitrumsen möchte, entstand etwas für mich (das ich mir schon lange vorgenommen hatte).

Und auch wenn das Design des Stoffes nicht so aussieht, es ist für mich =). Nur für mich! Ich liebe Verspieltes!


Doch was wird es? Irgendjemand eine Idee? Es hat mit meiner Leidenschaft fürs Bloggen zu tun =). Auf dem unteren Bild seht ihr, wie ich gerade die Größe bestimme =)


Dann wurde einfach frei nach Gefühl genäht (und leider auch einmal vernäht.... grummel... was beschichtete Baumwolle ja einen nicht unbedingt verzeiht.. doch ich achte gar nicht mehr auf die falsche Naht, die natürlich noch immer sichtbar ist... sollte so sein, ja wirklich *lach*)


Es ist ein kleines Schutztäschlein geworden, das ich so unheimlich oft in der letzen Zeit schon hätte gebrauchen können. Was ich darin mit mir herumtrage?


Meine Werbepostkarten für meinen lokalen Blog: Lindwedel-bloggt.de. Denn ich wollte keine Visitenkarten dafür, sondern Postkarten. Was könnte es Besseren geben, um seine Familie über Neuigkeiten aus dem Heimatort in Kenntnis zu setzen, als Ihnen eine Postkarte zu schicken (die dann auf eine Webseite verweist, wo man noch mehr Infos aus dem Ort erhält ^^)? Daher verschenke ich meistens auch 2 dieser Postkarten. Eine zum Behalten (um sich die Webadresse zu merken) und eine um sie Freunden & Familien zu schicken.


Einen Teil der Postkarten schleppe ich halt immer mit mir rum. Im Kinderwagen wenn ich im Ort unterwegs bin, oder in meiner Umhängetasche. Ich brauchte daher etwas, das verhindert, dass die Karten in der Tasche oder im Netz des Kinderwagens umher fliegen und etwas, das sie vor Feuchtigkeit schützt, falls ich doch einmal in einen kleinen Regenschauer gerate (was schon öfters mal passiert ^^:).

Ich freue mich so über mein kleines Täschen, das aus einem Stoffrest entstand. Die Postkarten habe ich übrigens selbst designt und auch die Fotos sind von mir. Glückstreffer an Bilder. Manchmal bin ich überrascht was meine Kamera kann. Aber an dem Tag war auch das natürliche Licht echt umwerfend. Nur bei der Schrift hat mir freundlicherweise meine Schwester geholfen. Danke Anne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen