Donnerstag, 20. Februar 2014

Meine, oder Ihre? Unsere?

Sie ist alt, sehr alt. Naja, nicht hunderte von Jahren, aber immerhin war sie schon meine Freundin zu Kindertagen gewesen.
Und obwohl ihr eines Auge nicht mehr so ganz will, wie sie oder ich will (es geht nur manchmal zu, wenn sie liegt ^^), so ist dies Püppchen doch noch relativ gut in Schuss. Von daher habe ich mich sehr gefreut, das diese Puppe nun meiner Tochter vermachen kann. Besser als jede Baby Born =).
Kleinere Reparaturen waren aber natürlich von Nöten... doch was meine alte Babypuppe am meisten brauchte: Etwas Tragbares =).

Überlegt, nachgedacht, angefangen, weggeworfen, neuer Ansatz... etc. So lief das hier die letzte Woche, denn ich wollte die Schnittmuster für diese Puppenkleidung selbst entwerfen. Liegt Sie mir doch einfach am Herzen.

Am Ende aller "Mühen" bin ich eigentlich rundum zufrieden. Nur die Socken, die hätten noch etwas besser aussehen können... aber die zu jetzt trägt waren bereits Versuch Nummer 3 und ich habe mich jetzt einfach mit Ihnen "arrangiert".
Und wenn ihr euch fragt, warum hat die Puppe eine Eulenhose =)? Ganz einfach, die Hose habe ich als Erstes genäht und ich war mir so unsicher mit dem Schnittmuster. Besser also einen meiner Nichtlieblingsstoffe verwenden, als das ich einen schönen Stoff total verschneide ^^: Und ganz ehrlich: Ich finde den Stoff sogar sehr niedlich an ihr.
Mühselig war übrigens (neben den Socken), das Gummi in die Hose einzunähen. Wir haben dafür zu Zweit eine Nähmaschine bedient und unheimlich viel lachen müssen. Hatte Tränen in den Augen. Was meine Lachmuskeln betrifft, sollte ich öfters so kleine Hosen mit Gummibändern versehen =).
Nicht ganz so einfach war auch der Kragen des Shirts. Der Kopf der Puppe ist nämlich sehr breit und sie hat aber eigentlich gar keinen Schulterpart. Das Halsbündchen musste ich letztendlich hinten wieder aufschneiden und dann durch einen Kam Snap einen Verschluss einbauen. Andere Möglichkeiten mit diesen Hartkopf und diesem Weichkörper ohne Schulter war nicht möglich.

Mhm was mir bei all dem Schreiben auffällt... Sie hat ja noch gar keinen Namen. Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern wie ich sie damals genannt habe. Viele Jahre hat Sie auch auf den Boden meiner Eltern verbracht, bevor sie vor kurzem bei uns einzog. Aber vielleicht überlasse ich es einfach meiner Tochter sich einen Namen auszudenken =).
Ein bißchen muss meine Kleine Maus aber noch älter werden, bevor sie sich als Puppenmama versuchen kann. Zur Zeit kommt eh nichts an ihre Plüschmaus heran =).
Das wird bestimmt nicht der letzte Dress für "Püppi" bleiben, wobei erst einmal ein Kissen und eine Decke für den Puppenwagen noch auf der To-Do- Liste stehen.

Da alle Kleidungsstücke nach eigenem Schnittmuster gefertigt wurden, geht diese besondere Puppe (sie sitzt natürlich gerade neben mir) zum "Kopfkino" von Scharly Klamotte. Und hier schließt sich sogar der Kreis. Das Gummiband der Hose wurde mit dem Gewinn Gutschein bezahlt vom Januar Kopfkino (den ich mit meinem Kuschelbuch gewonnen hatte). Und als Puppe darf sie natürlich auch zu Kiddikram.

PS: Natürlich habe ich Püppchen auch die "Bauchschmerzen" behandelt =). Alles jetzt wieder ganz. 

Kommentare:

  1. Das Püppchen sieht jetzt wieder wie neu aus,
    mit den tollen Klamotten.
    Hast du dir viel Mühe gegeben.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  2. Ist die wieder schön geworden
    Klasse Idee
    Danke fürs teilen ★ schönes Wochenende
    ❥knutscha
    Scharly Klamotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank scharly ^^; Spielsachen zu nähen bzw. zu benähen macht auch unheimlich viel Spaß =). Werde mir noch die anderen Kopfkino Ideen anschauen, bisher nicht dazu gekommen.

      Ganz liebe Grüße
      Christiane

      Löschen