Montag, 13. Oktober 2014

Lillestofffestival 2014 - Ich war dabei

Mhm ich habe ein paar Fotos und eine Menge Eindrücke, aber so richtig weiß ich gar nicht wie ich das Wochenende hier zusammenfassen soll. Versuchen will ich es aber dennoch... manchmal hilft ja einfach das man anfängt zu tippen.

Samstag kurz nach 9 erreichte ich Godshorn und war überrascht, wieviel schon um diese Uhrzeit los war. Nachdem ich meine Eintrittskarte erhalten hatte, suchte ich mir sogleich einen Nähplatz (fündig wurde ich dann im rechten, hinteren Bereich).

Schnell machte ich mich dann auch mit meinem Gegenüber bekannt, eine Hobbynäherin aus Rostock (schon witzig, liegen meine Wurzeln doch gar nicht so weit weg von Rostock). Kurz darauf traf ann auch meine Bekannte ein (wir hatten uns beim Vorletzen Lillestoff Nähtreff kennengelernt) und gemeinsam wurden dann die Nähmaschinen aufgebaut.

Ich selbst hatte nur meine Nähmaschine dabei, da ich die Overlock nicht extra mitschleppen wollte (naja und ich bin ehrlich... ich hatte ein wenig Angst, dass sich alle Fäden miteinander verwusseln und ich neu einfädeln müsste... und das solch Bedenken nicht ganz unbegründet waren, zeigte sich bei der Overlock meiner Bekannten... Ich glaube sie hat über 1h gebraucht um sie Samstag in Gang zu bekommen). Daher habe ich mir auch für das WE nicht zu viel vorgenommen. Insbesondere fielen alle Nähprojekte die direkt für mich waren flach. Weil so lange Nähte mit einem "Overlock-Look-a-like" Stich von der Nähmaschine zu nähen, war mir irgendwie doch zu umständlich.

Kaum vorstellbar das ich vor einem Jahr alles noch mit Nähmaschine genäht habe *grins*.

Den Hoodie für meinen Großen hatte ich bereits zu Hause zugeschnitten. Ich habe ja geahnt, dass man beim Nähtreff (sorry der Name Festival will mir nicht so ganz über die Tasten kommen... irgendwie verbinde ich das Wort doch zu sehr mit Musik, Rahmenprogramm etc ^^;.) kaum zum wirklichen "Arbeiten" kommt.

Am Samstag entstanden zudem noch 2 Kissen. Die Hoodies (am So enstand auch einer), sowie die 2 Kissen, zeige ich euch demnächst noch in einen seperaten Post. Dieser wäre mir sonst zu lang und unübersichtlich.

Excellent war bei dieser Veranstaltung die Verpflegung. Für einen echt geringen Eintrittspreis gab es während der gesammten Veranstaltung freies Essen und Trinken. Ob Brötchen und Kuchen von Bosselmann, Kaffeespezialitäten von Cafe Velo (seht ihr unten auch noch einmal auf einen Foto) oder belegte Brötchen bzw. Bagels. Mittags gab es zudem eine Auswahl an Suppen. Was Verpflegung betrifft, kann eine Großveranstaltung dies kaum toppen (insbesondere nicht zu diesen Preis).

Und wer mehr brauchte, ich sag nur Süßes ^^;, der brachte es sich einfach selbst mit. Kaum ein Tisch kam ohne Süßkram aus *grins*.

So, da ich mich ja gerade sehr positiv über die Veranstaltung geäußert habe, darf es jetzt vielleicht auch eine kleine Kritik sein... Ich habe 4 Stoffe gekauft... und beim Verkauf haben sich kleine Fehler eingeschlichen. 1 Stoff war nicht wie gewünscht und bezahlt 50cm, sondern etwas weniger.... und zweimal stimmte der Preis nicht, der mir abkassiert wurde (zu meinen Ungunsten). Leider bemerkte ich dies nur einmal direkt noch an der Kasse, wo es umgehend korrigiert wurde und bei den anderen beiden Fehlerchen dachte ich mir dann einfach im Nachhinein das die Preise eh mega günstig waren und ich einfach einen Latte Maschiatio mehr trinke ^^:.

Sonntag empfand ich die Veranstaltung etwas ruhiger. Einige waren ja auch bereits am Samstag abend bzw. Sonntag früh abgereist, da die Rückreise doch sehr lang war.

Wie bereits oben geschrieben, entstand auch an diesem Tag ein Hoodie. Ich habe an dem Wochenende hauptsächlich Motivstoffe von anderen Anbieter vernäht, aber sie wurden alle mit Lillestoffstoffen kombiniert. Daher steckt in jedem Teil (außer in den Kissen) Lillestoff ^^:. Die Unistoffauswahl ist inzwischen aber auch groß.

So ein Nähwochenende ist ganz schön anstrengend. Insbesondere wenn man es nicht gewohnt ist so lange vor einer Nähmaschine konzentriert zu sitzen, dann merkt man es doch schon extrem =). Sowohl in den Augen, als auch im Rücken ^^:. Zudem sind solche Großveranstaltungen eh immer ermüdend. Ob Messe, Festival oder Treff.

Ich habe das Wochenende sehr genossen und einige neue "Nähbienchen" kennengelernt. Auf dem Foto oben seht ihr, wie sich Sonntagabend die Halle bereits 'lichtet'. Für mich war es auch einfach mal schön, ein WE fast ausschließlich nur für mich zu haben (da ich ja sehr dicht an Godshorn wohne, fuhr ich abends nach Hause und schlief nicht im Hotel). Ich bin meinem Mann so dankbar, dass er auf unsere 3 Kiddies so toll aufgepaßt hat. Dieses Abschalten brauche ich wirklich dringend.

Und sollte es im nächsten Jahr wieder so einen Nähtreff geben, dann bin ich bestimmt wieder dabei. Jetzt freue ich mich erst mal aufs Nähcamp im Frühjahr (das hoffentlich wie geplant stattfindet ^^;, so richtig weiß man das ja erst, wenn man da ist und einem nichts dazwischen gekommen ist und es zudem offizielle Infos gibt).

Kommentare:

  1. *hüstel*...sonst zickt meine Overlock nie rum, das doofe Ding...*hüstel*

    AntwortenLöschen
  2. hihi, auf deinem ersten Bild ist meine Kiste ;-)

    AntwortenLöschen